Liebe Mitglieder der Pfarrei, liebe Freundinnen und Freunde,

die Parameter der Corona-Pandemie haben sich in der letzten Zeit leider weiter verschlechtert, so dass wir uns heute schon wieder bei Ihnen melden müssen, um neue Änderungen bekanntzugeben.

Aufgrund der ab dem 24.11.2021 in NRW geltenden neuen Corona-Schutzverordnung müssen alle Veranstaltungen in unserer Kirchengemeinde (außer Gottesdienste) ab sofort unter den 2G-Regeln durchgeführt werden…

In den Räumlichkeiten unserer Pfarrei besteht zudem grundsätzlich die Verpflichtung, einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sollte der nötige Abstand bei Veranstaltungen/Treffen im Außenbereich nicht eingehalten werden können, so ist auch hier ein medizinischer Mund-Nasenschutz zu tragen. Die 2G-Regel bedeutet, dass nur noch geimpfte und genesene Personen an den Veranstaltungen/Treffen teilnehmen dürfen. Manche Veranstaltungen (z.B. private Vermietungen) fallen sogar unter die 2G+ Regel, so dass zusätzlich ein aktueller negativer Corona-Bürgertest erforderlich ist!!

Die Veranstalter müssen bitte weiterhin alle Veranstaltungen beim Krisenstab über das Pfarrbüro oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Die Veranstalter tragen die Verantwortung für die Einhaltung sämtlicher rechtlichen Vorgaben und haften bei Verstößen auch für mögliche Strafzahlungen und Bußgelder.

Wir bitten alle Veranstalter zu prüfen, ob geplante Aktionen und Veranstaltungen in der derzeitigen Pandemiesituation unbedingt und in der geplanten Form stattfinden sollten. Wir alle haben in dieser Zeit nicht nur eine juristische, sondern auch eine moralische Verantwortung, die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen bzw. zu verhindern. Die aktuelle Lage ist nicht leicht und die Perspektive ist leider nicht positiv.

Wie bereits in der vergangenen Woche bekanntgegeben, gelten für unsere Gottesdienste ab Samstag nun die 3G-Regelung in der gesamten Pfarrei. Bitte denken Sie beim Gottesdienstbesuch an die erforderlichen Nachweise (G-Status und Personalausweis)! Für Getestete bedeutet dies derzeit, dass ein negatives Schnelltestergebnis (sog. Bürgertest) erforderlich ist, welches nicht älter als 6 Stunden sein darf. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen keinen Testnachweis. Zudem gilt die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-/ und Nasenschutzes während des gesamten Gottesdienstes und bei jedem Aufenthalt in unseren Kirchen.

Über diesen LINK erhalten Sie die aktuelle Übersicht zu den Vorgaben der Corona-Schutzverodnung des Landes Nordrhein-Westfalen: 
https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/20211124_uebersicht_aktuelle_coronaregeln.pdf

Wir melden uns bei Ihnen, sofern es neue Entwicklungen gibt.

Mit herzlichen Grüßen

- Der Krisenstab der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt -



Christian Böckmann

Manuel Gatz

Martha Wieczorek

Norbert Wortberg

Pfarrer

Vorsitzender des
Pfarrgemeinderates

Verwaltungsleiterin

stellv. Vorsitzender
des Kirchenvorstands